Funktionen in PDFlib 9

Neue Funktionen in PDFlib 9.3

PDFlib 9.3 führt weitere neue Funktionen ein:

  • Erstellung der »Appearance« von Formularfeldern als Voraussetzung für die Nutzung von Formularfeldern in PDF/A
  • verbesserter Import von Tagged PDF, um PDF/UA-Validierungsfehler bei bestimmten Kombinationen zu vermeiden
  • Verbesserungen bei Tagged PDF und PDF/UA-1 basierend auf dem »Tagged PDF Best Practice Guide« der PDF Association
  • Identifizierung aller veralteten API-Features zur Vorbereitung von deren zukünftiger Entfernung

Neue Funktionen in PDFlib 9.2

PDFlib/PDFlib+PDI/PPS 9.2 führt weitere neue Funktionen ein:

  • Sprachbindung für .NET Core
  • Vereinfachungen zur Erstellung von PDF/UA und PDF/X
  • verbesserter Import von PDF-Seiten mit Tags
  • optimiertes TrueType-Subsetting zur Verringerung der Dateigröße
  • reduzierte Speicheranforderungen für PDFlib Mini Edition (ME)

Neue Funktionen in PDFlib 9.1

PDFlib/PDFlib+PDI/PPS 9.1 bietet neue Funktionalität für die Farbverarbeitung:

  • Unterstützung von n-Kanal-Farbräumen (DeviceN, NChannel)
  • PDF/X-5n für den Austausch von Produktionsdateien mit n-Kanal-Farbräumen, wie z.B. für die Verpackungsindustrie
  • SVG-Farberweiterung für ICC-Profile, Schmuck- und DeviceNFarben sowie für Graustufen-/RGB-/CMYK-Farben
  • Aktualisierte Schmuckfarben des Typs PANTONE Extended Gamut Coated (XGC) sowie von PANTONE Plus 2016
  • Farbverläufe mit einer beliebigen Anzahl von Farben für flexible Farbverläufe
  • Farbverläufe zwischen verschiedenen Schmuckfarben, z.B. Mischungen von PANTONE-Farben

Neue Funktionen in PDFlib 9.0

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten neuen oder erweiterten Funktionen von PDFlib/PDFlib+PDI/PPS 9 sowie dem Block-Plugin 5.

PDF/A-2 und PDF/A-3

PDFlib unterstützt zwei zusätzliche Teile des PDF/A-Standards für die Archivierung. PDF/A-2 basiert auf PDF 1.7 und unterstützt Transparenz, JPEG 2000-Kompression, Ebenen und viele weitere neue Funktionen. Während PDF/A-2 die Einbettung von PDF/A-1- und PDF/A-2-Dokumenten ermöglicht, unterstützt PDF/A-3 die Einbettung von beliebigen Dateitypen.

Tagged PDF und PDF/UA

Die Erstellung von Tagged PDF wurde durch viele praktische Funktionen vereinfacht, etwa vereinfachtes Tagging und automatische Erstellung von Tags für Artefakte. Der Tabellenformatierer erstellt automatisch alle Tabellen-Tags. Tagged PDF einschließlich Strukturelementen kann mit PDI importiert werden.

Barrierefreie PDF-Dokumente können gemäß PDF/UA-1 (Universal Accessibility) erstellt werden. PDF/UA basiert auf PDF 1.7 und verbessert Tagged PDF für die Barrierefreiheit.

PDF/X

PDFlib 9 unterstützt PDF/X-3 und PDF/X-4/4p, sowie PDF/X-5n für den Austausch von Produktionsdaten mit n-Kanal-Farben, etwa in der Verpackungsindustrie.

PDF/VT

PDF/VT ist ein Standard für optimiertes PDF für den Druck von variablen Daten und Transaktionsdokumenten. PDFlib erzeugt Dokumente gemäß ISO 16612-2 für den Druck variabler Daten (Variable Document Printing, VDP).

Scalable Vector Graphics (SVG)

Mit PDFlib können Sie Vektorgrafik im SVG-Format importieren. SVG ist das Standardformat für Vektorgrafiken im Web. PDFlib unterstützt ICC-Profile, CMYK- und Schmuckfarben in SVG.

Fontverarbeitung und Textausgabe

Font- und Textverarbeitung von PDFlib wurden erweitert:

  • Ideographic Variation Sequences (IVS) zur Auswahl von CJK-Glyphvarianten
  • WOFF-Fonts (Web Open Font Format), ein neues Containerformat für TrueType- und OpenType-Fonts
  • automatische Erstellung von UPR Font-Konfigurationsdateien mit allen in beliebig vielen Verzeichnissen verfügbaren Schriften

PDF-Import mit PDFlib+PDI

Die folgenden Funktionen sind neu in der PDF-Importbibliothek PDI:

  • Tagged PDF kann einschließlich Strukturelementen importiert werden.
  • Definitionen von Ebenen können importiert werden.

PDFlib Personalization Server (PPS) und Block-Plugin

Die folgenden Funktionen sind neu in PPS:

  • Den neuen Blocktyp Graphics können Sie verwenden, um PDFlib-Blöcke mit SVG-Grafiken zu füllen.
  • PDFlib-Blöcke können Sie nicht nur mit PPS füllen, sondern auch ins Ausgabe-PDF importieren.

PDFlib-Blöcke per Programm erstellen

Neben der interaktiven Erstellung von PDFlib-Blöcken mit dem PDFlib Block-Plugin für Acrobat können Sie die Erstellung von PDFlib-Blöcken auch mit PPS programmieren. Bestehende PDFlib-Blöcke aus importierten Dokumenten können in die generierte PDF-Ausgabe kopiert werden. Diese Funktionalität ermöglicht anspruchsvolle Workflows für die Dokumentzusammensetzung, bei denen Sie selbst Vorlagen für PPS programmieren können.

PDF Object Creation API (POCA)

POCA bietet eine Reihe von Methoden für die Erstellung von Low-Level PDF-Objekten, die in die generierte PDF-Ausgabe übernommen werden. POCA kann für folgende Zwecke verwendet werden:

  • Erstellen von Document Part Metadata (DPM) für PDF/VT
  • Programmatische Erstellung von PDFlib-Blöcken für die Verwendung mit dem PDFlib Personalization Server (PPS)

Multimedia-Inhalte

Mit PDFlib können Sie Rich-Media-Annotationen mit Audio-, Video- oder 3D-Inhalten erstellen. Die Multimedia-Inhalte können mit JavaScript und PDF-Aktionen gesteuert werden. Die folgenden neuen Multimedia-Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Rich-Media-Annotationen
  • PDF-Aktionen zum Ansteuern von Rich-Media-Objekten

Verbesserter Verschlüsselungsalgorithmus

PDFlib unterstützt die PDF-Verschlüsselung nach Acrobat X/XI/DC. Dieses Verschlüsselungsverfahren basiert auf AES-256 und ist in PDF 1.7 Extension Level 8 sowie PDF 2.0 gemäß ISO 32000-2 spezifiziert.